50 Jahre SCK
50 Jahre SCK

Hier finden Sie alles wichtige aus den letzten 50 Jahren, viel Spaß beim stöbern

22.April 2017

50 Jahre SCK

Großes Festbankett zum 50 Jährigen Bestehen des Vereins inkl. Einweihung des Otmar-Landerer-Weg am Sportplatz und Veröffentlichung der neuen Homepage

Mai 2016

Aufstieg in die Kreisliga A über Relegation

Nach Siegen über die SGFO 2, die Spfr. Hügelheim, den SV Biederbach und den SV Breisach steigt der SCK zum dritten mal in die Kreisliga A auf
28. Februar 2015
März 2010

Satzungsänderung und Wahl des ersten Führungsteams

Marco Gruber, Michael Henninger & Frank Dutter bilden das erste Führungstrio des SCK
April 2007

Tanja Landerer erste Frau in der Vorstandschaft

Mit Tanja Landerer wird zum ersten Mal eine Frau in die Vorstandschaft gewählt
Mai 2006

Aufstiegsspiele zur Bezirksliga

Spiele:
SCK - Freiburger FC II 1:4
FC Rimsingen - SCK 1:4
Mai 2006

Die zweite Mannschaft wird Meister

Die zweite Mannschaft sichert sich den zweiten Meistertitel in Folge und wird nach einem Sieg in Ihringen Meister der Kreisliga B5
März 2006

Berthold Ritter wird zum Ehrenmitglied ernannt

Berthold Ritter legt nach 16 Jahren sein Amt als 2. Rechner nieder und wird zum Ehrenmitglied ernannt
Mai 2005

Auch die zweite Mannschaft wird Meister

Zur Krönung der perfekten SCK Saison wird auch die zweite Mannschaft Meister der Kreisliga C Staffel 1. Toptorjäger Stephan Stiemert zahlte somit dem Verein eine Kleinigkeit der für Ihn aufgewendeten Ablösesumme zurück
Mai 2005

Zweite Kreisliga B Meisterschaft

Direkter Wiederaufstieg in die Kreisliga A Meistertrainer Pascal Nicolson
13.09.2001

Fertigstellung des Hartplatzes

Gemeinsam mit dem TUS Königschaffhausen
2000

Großer Umbau an der Sportanlage

Abtrennung vom Fußballplatz zum Oberen Sportheim durch die bis Heute existierenden Steinplatten
26.05.1998

Vize-Bezirkspokalsieger

Vize-Bezirkspokalsieger nach Niederlage gegen den SV Mundingen Im Finale im Endinger Erle
10.05.1998

Erste Kreisliga B Meisterschaft

Erste Kreisliga B Meisterschaft durch ein Sieg am drittletzten Spieltag gegen Wasenweiler. Meistertrainer: Simon Ehret
05.10.92

Start zum Bau der Flutlichtanlage

Baugenehmigung für den Bau der Flutlichtanlage traf ein
12.12.84

Baubeginn Vereinsheim

Roter Punkt für den Neubau des Vereinsheims ist eingetroffen
11.09-12.09.82

Erstes Gassenfest in Kiechlinsbergen

Der SCK ist schon seit Beginn des Gassenfests (Heute Kiechlinsberger Weintage) mit dem Hof in der Festmitte bei Familie Landerer vertreten
15.05-19.05.80

50 Jahre WG Kiechlinsbergen

Die Winzergenossenschaft Kiechlinsbergen feiert Ihr 50 Jähriges Bestehen auf dem Sportgelände
27.06-02.07.78

Erste Sportwoche

Finale Vereinspokalturnier Musik – DRK/Mando 4:3 n.E. FinaleTeufelsburg Wanderpokal SV Burkheim - FV Sasbach 1:0
Saison 77/78

Erster Meistertitel der Vereinsgeschichte

Die C-Jugend wird Meister, Trainer: Manfred Fischer
12.07.1974

Erstmals ist die Mitgliederzahl dreistellig

Insgesamt: 114 Mitglieder, davon 24 aktiv und 90 passiv
02.09.1973

Erstes Spiel der zweiten Mannschaft

Zum ersten Mal trat eine zweite Mannschaft des SCK an, das Spiel gegen XX endete XX.
30.07.1972

Erstes Turnier um den Teufelsburg Wanderpokal

Auch der heutige Rekordsieger des Teufelsburg Wanderpokal startete seine Erfolgsserie gleich beim ersten Turnier
11.07.1971

Erstes Vereinswanderpokalturnier

Finale: MGV – Kegelclub, Ergebnis 1:0 Dadurch legte der Männergesangsverein schon im ersten Turnier den Grundstein zum heutigen Rekordchampion
18/19.07.1970

Platzeinweihung

Zuvor spielte man auf dem Platz des TuS K’hausen
10.03.1969

Eintragung im Vereinsregister

SC Kiechlinsbergen e.V.
23.05.1967

Gründungsversammlung im Gasthaus zur Stube

Die 40 Gründungsmitglieder wählen durch Zuruf Otto Mutschler zum 1. Vorsitzenden. Gerhard Weisenberger wirrd 2. Vorsitzender. Geschäftsführer wird Oberlehrer Wilhelm Schifferdecker, Kassenwart wird Bruno Meyer.

Partner des SCK

  • Späth Bau
  • AXA Kaiserstühler Versicherungsbüro
  • MSpaeth
  • Asmplast Engineering