50 Jahre SCK
50 Jahre SCK
  • Home
  • SCK verpasst Aufholjagd und verliert Derby

Der SC Kiechlinsbergen unterliegt am 9. Spieltag dem Nachbarn aus Königschaffhausen mit 4:5. In einem ausgeglichenen Spiel verpassten es die Hausherren im ersten Durchgang in Führung zu gehen, Königschaffhausen bestrafte die Fehler prompt und führte zur Pause mit 0:3. Trotz der vermeintlichen Entscheidung, wenige Minuten nach Wiederanpfiff, gab sich der SCK nicht auf und kam nochmal auf 3:4 heran. Letztendlich konnte der SCK aber nicht mehr ausgleichen und verlor das Derby.


Beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn der Begegnung ab, während der SCK den Ball in den eigenen Reihen hatte, spielte der TuS auf Konter und wollte mit schnellem Umschaltspiel den Gastgeber überspielen. Torchancen gab es in der Anfangsphase noch keine, nach einer guten Viertelstunde schaffte es der SCK allerdings die Gäste in ihre Hälfte zu drücken und kam über Standardsituationen zu Möglichkeiten. Spielertrainer Wadim Dell setzte einen Freistoß aus aussichtsreicher Position nur an den Querbalken, nur wenige Minuten später vergab man die große Chance auf die Führung. Nach einem umstrittenen Elfmeterpfiff, vom sonst souverän leitenden Schiedsrichter Leroy Gallus, wurde das Leder aus elf Metern über das Tor geschossen. Anschließend kam der TuS immer besser ins Spiel und verzeichnete durch Jakoby eine Riesenchance, Torhüter Silas Röttele lenkte den Ball mit einem sensationellen Reflex um den Pfosten. Jens Müller machte es kurze Zeit dagegen besser und köpfte eine Freistoßflanke unhaltbar ins lange Ecke zur 0:1-Führung. Der SCK verschlief die Minuten bis zur Pause komplett und so gelang es zunächst Jano Rothacker auf 2:0 zu erhöhen, ehe Jakoby nach schöner Einzelleistung auf 3:0 stellte. Bittere Minuten für die Kiechlinsberger, die wieder einmal für ihre Fehler gnadenlos bestraft wurden. Mit dem Spielstand von 3:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.


Der SCK kam mit einer anderen Körpersprache aus der Kabine, gewann im zweiten Durchgang die Mehrzahl an Zweikämpfen für sich und versuchte zurück ins Spiel zu kommen. Der nächste Rückschlag folgte aber sogleich. Einen Abspielfehler im Aufbauspiel landete direkt in den Füßen von Jakoby, der sich nicht zwei Mal bitten ließ und eiskalt zum 0:4 einschob. Während bei allen Zuschauern dies die Entscheidung war, kämpfte der SCK gegen den hohen Rückstand an und wurde mit dem Anschlusstreffer belohnt. Daniel Dutter servierte einen Freistoß auf den Kopf von Wadim Dell der ungehindert einköpfte. Keine fünf Minuten später war es wieder ein Standard: Dell suchte und fand seinen Spielertrainerpartner Felix Reischmann, der ebenso freistehend ins Tor köpfen durfte. Königschaffhausen war zu diesem Zeitpunkt völlig von der Rolle, Kiechlinsbergen rannte weiter an und kam sogar auf 3:4 heran. Einen sauberen Spielzug über Dominik Kampf und Simon Rohrer vollendete Florian Sprich im kurzen Eck. Die Spannung im Weinbergstadion stieg, der SCK bewies Moral und auch die Zuschauer peitschten die Mannschaft nach vorne. In der 74. Minute kassierte man allerdings die nächste Vorentscheidung, der eingewechselte Philipp Alfter tanzte durch die halbe Hintermannschaft und war nur noch mit einem Foul zu stoppen. Jano Rothacker verwandelte gewohnt souverän zum 3:5. Das Spiel wollte dagegen weiterhin kein Ende finden, so war es Marius Fischer, der mit einem sehenswerten Heber Torhüter Tobias Bühler überraschte und erneut verkürzen konnte. In der Schlussphase versuchten die Gastgeber alles nach vorne zu werfen um irgendwie den Ausgleichstreffer zu erzielen. Besonders bei Freistößen und Eckbällen war Gefahr im Spiel Letztendlich schaffte es der SCK aber nicht mehr, die Partie auszugleichen und so beendete Gallus mit dem Schlusspfiff die Begegnung. Ein umkämpftes und dann doch noch sehr spannendes Derby endet mit einer Niederlage für den SCK, der trotz des deutlichen Rückstands noch einmal Moral bewies und bis zum Schluss kämpfte. Vor einer Top-Kulisse von knapp 720 Zuschauern boten beide Teams ein Spektakel mit Höhen und Tiefen.


Die beiden Reservemannschaften trennten sich am Sonntagabend mit einem 2:2-Unentschieden. Während der TuS seine beiden Elfmeter verwandeln konnte, scheiterte der SCK wenige Minuten vor dem Ende erneut vom Punkt. Die beiden Tore erzielten Nesmedin Hajdaraj und Martin Wiszumirski.


Am kommenden Sonntag, den 20.10.2019 ist der SC Kiechlinsbergen zu Gast beim SV Jechtingen. Anstoß der Begegnung ist um 15 Uhr. Bereits um 13 Uhr treffen beide Reservemannschaften aufeinander.

Niederlage TuS

Partner des SCK

  • MSpaeth
  • Asmplast Engineering
  • AXA Kaiserstühler Versicherungsbüro
  • Späth Bau

Sportwoche 2019

Bald ist es wieder soweit. Die Sportwoche 2019 findet vom 16. bis 22. Juli 2019 statt. Alle Infos zu Spielplänen, Veranstaltung und das Speiseangebot über die Sportwoche findet Ihr bald in Euren Briefkästen und jetzt schon unter unten stehendem Link.

Kommende Spiele

Herren I

lade Widget...

Herren II

lade Widget...

Damen

lade Widget...

A-Jugend

lade Widget...

Tabellen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok