50 Jahre SCK
50 Jahre SCK
  • Home
  • Last-Minute-Tor verhindert Derbysieg

Der SC Kiechlinsbergen verpasst es am 16. Spieltag, sich für eine überragende Leistung zu belohnen und kassiert Sekunden vor Schluss den 1:1-Ausgleich. Bereits in der 11. Minute erzielte Simon Rohrer die Führung für den SCK, in der 89. Minute konnte Spielertrainer Bilal Dirani für den FV Sasbach ausgleichen. Trotz des bitteren Unentschiedens, geht der SCK mit viel Selbstvertrauen in die letzten zwei Spiele in diesem Jahr.

Im ersten Spiel unter Interimstrainer Hans Ens war der SCK von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Trotz der vier sieglosen Spiele spielte man munter nach vorne und gewann die Mehrzahl an Zweikämpfen für sich. Nach knapp elf Minuten hatten die mitgereisten Gästefans Grund zu jubeln, als Simon Rohrer nach einer herrlichen Hereingabe von Wadim Dell, den Ball mit einem platzierten Kopfball zum 1:0 in die Maschen setzte. Mit der frühen Führung im Rücken agierte der SCK souverän im eigenen Spielaufbau und erspielte sich weitere Chancen. Nach 28 Minuten schwächten sich die Hausherren selbst. Gökhan Ay schuckte seinen Gegenspieler vor den Augen des Schiedsrichters und wurde mit der roten Karte des Feldes verwiesen. In Überzahl ließen die rot-schwarzen Ball und Gegner laufen und hätten auf 2:0 erhöhen können. Alexander Hug tauchte alleine vor Torhüter Kilian Sillmann auf, der mit dem Fuß parieren konnte. Vom FVS wurde es lediglich nach einem Schuss von Pave Bacelic kurz gefährlich, Vogel klärte zur Ecke. In einer intensiven und umkämpften Halbzeit hatte Schiedsrichter Marcel Buuck alles im Griff.

Die zweite Hälfte begann zunächst wie die erste geendet hatte. Weiterhin hatte der Gast viel Ballbesitz und spielte sich von der Defensive bis zum Strafraum vor. Das Spiel wurde nun ruppiger und war von Fouls und Unterbrechungen geprägt. Der SCK behielt dennoch die Ruhe und hatte durch Simon Rohrer die nächste Gelegenheit. Sein Schuss konnte aber der starkaufgelegte Sillmann erneut halten. In den letzten 20 Minuten kippte die Begegnung. Kiechlinsbergen stand tiefer und versuchte über schnelles Konterspiel die Partie zu entscheiden. Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite setzte Jonas Zimmermann seinen Abschluss nur knapp neben den Pfosten, das Spiel hätte zu diesem Zeitpunkt schon entschieden sein müssen. Sasbach rannte zu zehnt weiterhin an, Torchancen erspielte man sich aber nicht. Immer wieder vereitelte die kompakte Abwehr um Dennis Thoma die Angriffe der Gastgeber. Doch letztendlich kam es so wie es kommen musste und Spielertrainer Bilal Dirani erzielte mit einem wunderschönen Treffer den 1:1-Ausgleich. Nach einem abgewehrten Eckball legte sich Dirani den Ball von der Strafraumkante nach innen und zog aus rund 18 Metern ab, der Ball landete vom Pfosten im Kasten. Die letzte Gelegenheit um doch noch den Derbysieg einzufahren vergab der SCK in der Schlussminute. Einen Freistoß von Wadim Dell verpasste Daniel Dutter um einen Schritt und der Ball zischte am Tor vorbei. So endete das Derby trotz der besten Leistung der Saison mit einem 1:1-Unentschieden. Der SCK ist zwar seit fünf Spielen ohne Sieg, kann aber nach der vergangenen Leistung voller Selbstvertrauen in das Heimspiel gegen den FC Rimsingen gehen.

Die zweite Mannschaft erwischte dagegen einen rabenschwarzen Tag und verlor gegen die Reserve des FV Sasbach mit 1:6. Raphael Hiss brachte den SCK II im ersten Durchgang noch in Führung.

Am kommenden Sonntag trifft der SC Kiechlinsbergen im Heimspiel auf den FC Rimsingen. Anstoß der Begegnung ist um 14:30 Uhr, die beiden Reservemannschaften treffen bereits um 12:30 Uhr aufeinander.

Unentschieden Sasbach

Partner des SCK

  • AXA Kaiserstühler Versicherungsbüro
  • MSpaeth
  • Asmplast Engineering
  • Späth Bau

Kommende Spiele

Herren I

lade Widget...

Herren II

lade Widget...

Damen

lade Widget...

A-Jugend

lade Widget...

Tabellen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok